Vorwort Pfarrer Nieder und Gemeinderefentin Isabell Bienias

„Früher war alles besser …" - kommt Ihnen dieser Satz bekannt vor? Wir alle können dies immer wieder erfahren: die Welt um uns herum verändert sich - scheinbar immer schneller. Das kann manchen Menschen Angst machen. Es kann aber auch Ansporn sein zum Handeln und unsere Zukunft - soweit es möglich ist - selbst ‚anzupacken’: in unserer Familie, in der Gesellschaft und in unserer Kirchengemeinde. Da z.B. gilt es jetzt schon, Überlegungen darüber anzustellen, wie es in ein paar Jahren mit unserer Pfarrei weitergeht, wenn sie - aufgrund des Mangels an hauptberuflichen MitarbeiterInnen –mit Nachbargemeinden zu einer ‚Großpfarrei’ zusammengefügt wird. Der Pfarrgemeinderat hat sich dieses Themas angenommen. Die Überlegungen sind für alle Beteiligten eine wahre Herausforderung. Immer wieder erfahren wir im Lauf dieses Prozesses: Befürchtungen kommen auf, Unsicherheit macht sich breit. In solchen Situationen hilft uns das Wort des Nehemia im Alten Testament: ‚Die Freude an Gott ist unsere Kraft!’ (Neh 8,10)Mit dieser Kraft wollen wir unseren Weg in die Zukunft gehen. Wir gehen ihn voll Zuversicht. Wir schätzen es, in einer liebenswerten Stadt zu wohnen. Wir freuen uns über das gute Miteinander mit den evangelischen Christen. Wir leben gern in dieser unserer Pfarrei Christkönig, in der viele gute Menschen mit ganzem Herzen und viel Liebe wirken. Und wir sind gern für Sie da!
 
Wir danken all den vielen lieben Menschen, welche an der Erstellung der Texte auf dieser Webseite zusammen gewirkt haben. Wie in einem Brennglas zeigen sie, was das Leben unserer Pfarrei ausmacht: das gemeinsame Miteinander in einem guten Geist. Leben wir weiter nach dieser Devise: ‚Die Freude an Gott ist unsere Kraft. Halleluja!’

 

 


Zurück Seitenanfang