im Altenhilfezentrum

An jedem Freitag um 10,00 Uhr sind im Altenhilfezentrum (Mörfelden) alle Bewohner zum Gottesdiensteingeladen. Der Gottesdienst am 2. und 4. Freitag des Monats liegt ‚in unserer Hand’. Wir - Herr Pfarrer Nieder und ich - haben vor einiger Zeit das Konzept dieses Gottesdienstes geändert. Da viele der 25-30 Personen dement sind, ist dies stets ein Wortgottesdienst. Hierbei versuchen wir, die alten Menschen bewusst einzubeziehen und dabei ihre Grenzen und Möglichkeiten,ihre Unruhe und ihre besondere Sensibilität ernst zu nehmen.
 
So wiederholen wir immer wieder bestimmte Rituale des Gottesdienstes, singen die Lieder, die ihnen von früher her bekannt sind, sprechen bekannte Gebete. Wichtig ist es uns auch, den Menschenbestimmte ‚Zeichen’ mitzugeben, die einen Bezug zu dem jeweiligen Gottesdienst herstellen. So kann der Gottesdienst auch über den Freitag hinaus ‚nachwirken’. In diesem unseren Dienstwerden wir tatkräftig unterstützt von Damen der Pfarrei St. Marien in Mörfelden. Sie sorgen dafür, dass die alten Menschen zum Gottesdienst kommen können und bringen sie anschließend wieder in ihre Zimmer zurück. Für diesen ihren Dienst und für ihre große Zuvorkommenheit sei ihnen an dieser Stelle herzlich gedankt!
 
Auch das große Entgegenkommen der Heimleitung sei hier eigens erwähnt.
 
Allen ein herzliches Dankeschön!

 

 


Zurück Seitenanfang